kia ora auch im sueden – neuseeland

hallo mein schatz, hallo freunde,

schatz, bald!!!! bald! ich freu mich auf dich! ich liebe dich!!!!

zur noerdlichen suedinsel neuseelands. denn mehr habe ich leider nicht geschafft. obwohl ich wirklich gute tipps von maren und ketchan bekommen hatte, habe ich deren empfohlene route nicht wirklich verfolgt. nur die ersten beiden stationen. denn obwohl das land nicht so gross ist, sind hier 700km was ganz anderes als in deutschland mit dem auto zu fahren. deswegen habe ich mich dazu entschlossen, nur den nordteil zu erforschen. also die faehre von insel zu insel ist wirklich zu empfehlen. meiner meinung nach auch von norden nach sueden, da man hier schon die ersten wunderschoenen eindruecke der suedinsel bekommt. man faehrt naemlich mit der faehre durch einen fjord nach picton. meine faehre hatte zwei stunden verspaetung. dadurch bin ich bei sonnenuntergang durch den fjord. schatz, das wiederholen wir!, VERSPROCHEN! denn es war wunderschoen! dadurch musste ich allerdings in die nacht hinein bis nach nelson fahren. dort angekommen hab ich sogar ein einzelzimmer bekommen. wobei ich dachte ein mehrbettzimmer gebucht zu haben. deswegen bin ich dann schon dort eine nacht laenger geblieben und hab mal richtig ausgeschlafen. von dort bin ich dann mal in die nordwestecke der suedinsel zum abel-tasman-nationalpark. auch sehr schoen. also lohnt sich. ich war zwar nur am wasser, aber das war schon sehenswert. von nelson ging es weiter nach greymouth, wo ich mich 4 naechte niedergelassen habe. also richtiges relaxen war angesagt. einen tag gings zu den mir empfohlenen pancake rocks. also schon interessant. dort gibt es auch die blowholes. dort kommt dann richtig wasser senkrecht nach oben gespritzt. allerdings nur bei flut und ordentlichen wellen. ich hab nur eine sehr schwache form des ganzen gesehen. aber war schon interessant. also wenn die rihtig abgehen, dann sieht das bestimmt gut aus. von greymouth ging es dann durch die berge nach christchurch. in den bergen habe ich dann noch einen stop beim arthurs pass gemacht und hab mir dort die wasserfaelle angeschaut. man, ich koennt wasser echt den ganzen tag zuschauen. es ist einfach beruhigend. dann weiter nach christchurch wie gesagt. abends bin ich dort in die innenstadt. ich muss sagen ich bekomme jetzt noch gaensehaut, wenn man das sieht, was das erdbeben vor zwei jahren angerichtet hat. es ist erschreckend. auch beaengstigend. ich konnte auch keine fotos davon machen. von dort ging es dann am freitag nach australien. ja. auch hier haben sie mich reingelassen 😉

viele gruesse, euer sven….

PS@sina: ich liebe dich so sehr mein schatz!!!!

PS bilder:
1: strand beim abel-tasman-park
2: mein hostel in greymouth
3: pancake-rocks
4: postamt in arthurs pass

20130317-191247.jpg

20130317-190848.jpg

20130317-190926.jpg

20130317-191001.jpg

One thought on “kia ora auch im sueden – neuseeland

  1. Moin Sven, 14 Tage kein Post?! Wo biste, was machste – alles ok?
    Ich wünsche dir frohe Ostern ans Ende der Welt aus dem verschneiten Berlin!
    Gruß Ronny

Comments are closed.