san francisco

hallo mein schatz, hallo freunde,

sina, es tut so gut dich zu hoeren und dich zu sehen. das macht mich gluecklich und gibt mir kraft. und ich freu mich jetzt schon, wenn ich dich wieder habe. ich liebe dich!!!!

also das war san francisco. 😉 ok. ich fange vorne an. obwohl der start mehr als holprig in sfo war. wir sind super mit dem flieger durchgekommen. irgendwie bestaetigt sich meine vermutung, das sie bei inlandsfluegen immer einen zeitpuffer in der flugzeit einbauen. denn bisher bin ich immer vor der vermeintlichen landezeit angekommen bzw war die flugdauer unter der angegebenen. und ich bin auch schon lange kein “open seating” mehr geflogen. freie platzwahl fuer alle mit der einschraenkung, das man in reihenfolge ins flugzeug einsteigen musste. war sehr spannend, wie sie das gemacht haben. schon vor dem boarding musste man sich in einer reihe aufstellen, wo drueber angezeigt war, wo welche nummer stehen muss. also in sfo angekommen sind wir dann zum autoverleiher. da haben wir es mit einem upgrade versuch probiert, aber der kollege hinterm schalter war nicht ganz so kooperativ, wie wir uns das gewuenscht haetten. als wir dann mit unserer urspruenglichen klasse rausfahren wollten, wurden wir gefragt, ob wir zufrieden seien. nunja, ich hab nein gesagt. darauf hin meinte der kollege wiederum sehr freundlich, das wir zu einem anderen schalter gehen sollen und dort tauschen, das geht sicher und zu unserer zufriedenheit. aber auch das funktionierte nicht. als wir dann wieder beim rausfahren bei ihm ankamen war er sichtlich betroffen und er notierte sich meine emailadresse. daraufhin hat er wohl mit seinem manager gesprochen und auch eine mail an uns geschickt. mal schauen, was da noch so kommt. 😉

an dieser stelle moechte ich mich mal bei katja und ihrem mann fuer ihre gastfreundschaft bedanken. das war sehr freundlich. momentan sind die anderen drei auch auf der uss hornet und schauen sich den flugzeugtraeger an. waehrend dessen nutze ich die chance und schreibe euch. (ok, fuer tatort war die verbindung zu schlecht 😉 )

jedenfalls war dank der beiden san francisco eine sehr schoene erfahrung. am ersten tag sind wir mit ego zur und ueber die golden gate bridge gefahren. schon beeindruckend. fotos haben wir auch ein paar schoene gemacht. irgendwie ist uns das gute wetter treu. in las vegas hatten wir ja auch schon sehr gutes wetter. also nicht zu kalt und nicht zu warm. denn zu warm waer gar nicht gut. nach der golden gate bridge sind wir zu den muir woods gefahren. schon beeindruckend dieser wald und diese baeume. aber ich hab den wald auch fuer eine kleine pause genutzt. ego ist etwas weiter gewandert als ich. (seht ihr auf dem foto).
gestern sind wir mit katja dann durch sfo downtown. dabei haben wir die innenstadt, chinatown, little italy, fishermans wharf und die cable car gesehen. cable car sind wir auch gefahren. und das auch draussen stehend, sich festhaltend. genial. und das auf der gegenspur seite. also die anderen bahnen direkt an uns vorbei. meine liste mit fortbewegungsmitteln wird laenger. ich bin gespannt, was noch so kommt.
heute sind wir dann die lombardstreet mit dem auto hinuntergefahren und dann jetzt halt zu dem flugzeugtraeger. und da sind die drei auch noch.

so. dann jetzt mal zu meinen fragen, die ich in meinem vorletzten eintrag gestellt habe. ich muss zugeben, das ich ueber die resonanz doch etwas enttaeuscht bin. nur eine antwort. die war zu 50% richtig. die firmen die in seattle noch gestartet sind und auch noch dort ansaessig sind: amazon und starbucks. das mit der cousine von meinem papa sieht folgendermaszen aus. da sie in einer anderen generation ist, ist sie nicht meine cousine, grosscousine oder cousine 2. grades. sie ist meine grosstante oder tante 2. grades. ihr sohn ist mein cousin 2. grades bzw grosscousin. ich haenge euch mal eine schoene uebersicht mit an.

viele gruesse,

euer sven….

PS@sina: schatz, ICH LIEBE DICH!!!!

PS bilder:
1: golden gate bridge
2: miur woods und der sich ausruhende sven
3: fishermans wharf und die seeloewen
4: cable car fahren
5: schiefe haeuser oder schief fotografiert?

20130216-144712.jpg

20130216-144741.jpg

20130216-144815.jpg

20130216-145316.jpg

20130216-150207.jpg

3 thoughts on “san francisco

  1. “und ich muss sagen, das es mir ja wirklich leid tut, das ich doch nicht oefter geschafft habe zu schreiben.”(vorletzter eintrag sven)

    da kann ich nur sagen “entspann dich” und genieß einfach mal deine weltreise, die du von langer hand geplant hast. ist ja schließlich ein großer traum, den du dir da gerade verwirklichst.

    also, kein stress und vielen dank, dass du uns mit deinem blog und den lustigen bildern (vom weihnachtsmann “beim ausruhen” und beim “bahn fahren”) auf dem laufenden hälst.
    ich wünsche dir weiterhin viel spaß und pass gut auf dich auf.
    beste grüße aus dem kalten berlin

  2. schoen, dass ihr da wart! ich wuensche dir (bzw fuer die nachsten tage euch) eine grandiose (welt)reise und ich freu mich mehr davon hier zu lesen.. lg dirk&katja

  3. Hey sven,

    na sieht ja alles ganz entspannt aus.
    ich lese mit großer freude deine berichte.
    weiter so …
    weiterhin viel spaß und tue nichts was ich nicht auch tun würde ;-))

    grüße
    michael

Comments are closed.