angekommen in los angeles

hallo mein schatz, hallo freunde,

sina, ich liebe dich ueber alles!!!!

ich hab dann von london doch tatsaechlich ein hostel in los angeles gefunden. und das dann auch noch in santa monica und nur zwei blocks vom strand entfernt. eigentlich gar nicht so schlecht. der weg vom flughafen zum hostel war auch nicht so schwer. immerhin hatte ich tatkraeftige mithilfe des lapd und von einem jungen amerikaner. die polizisten erklaerten mir, wie ich zum bus komme und der junge amerikaner spendierte mir den einen euro, NUR, um zum hostel zu kommen. denn der busfahrer wollte meinen 20dollar schein nicht wechseln. gar nicht so schlecht fuer den anfang.

das hostel ist auch nicht so schlecht. irgendwo hab ich gelesen, das es wohl das groesste in den usa sein soll. also klein ist es nicht. aber ich bin mir nicht sicher, ob es nicht vielleicht in nyc groessere gibt. ich teile mir das zimmer mit 7 anderen betten. also immer sind nicht alle belegt, aber 6-7 leute waren wir bisher immer. fuer die interessierten, die zimmer sind geschlechtergetrennt. also die maedels schlafen in ihren eigenen zimmern.

der erste morgen dann war auch direkt der besuch am santa monica pier faellig. gut, er ist ja auch nur 300m entfernt vom hostel. ist eigentlich ganz nett. neu fuer mich ist, das dort das ende der route 66 ist. aber man lernt ja nie aus. danach habe ich mir ein wenig die 3rd street, eine bzw die einkaufsstrasse in santa monica angeschaut. denn die ist auch nur einen block vom hostel entfernt. davor habe ich mir noch eine amerikanische nummer zugelegt. also wer mich anrufen will: +13102663275. darunter bin ich zu erreichen. dadurch habe ich auch permanent internet. so kann ich immer mit den mir wichtigsten personen direkten kontakt halten! ich hab dann auch mal direkt bei sina angerufen. das tut so gut dich zu hoeren mein schatz!

gestern habe ich dann meinen verwandten ziad und seine familie getroffen. da haben wir den ganzen tag miteinander verbracht. waren sehr gut bei einem chinesen mittagessen, haben uns sein boot angeschaut. ich hoffe, das wir es mit ego in 2 wochen schaffen hier zu sein, dann koennen wir ggf auch mal rausfahren. aber das muss ich noch mit ego klaeren šŸ™‚

heute ist superbowl. dazu fahre ich zum alten cottbusser kollegen marco. der wohnt ja nun auch schon ein paar tage hier. und dank dem gesichtsbuch weiss ich auch, das er ne party macht. also hab ich mich ganz frech eingeladen. wird sicherlich gut. aber fuer wen ich bin, weiss ich noch gar nicht genau.

morgen geht es nach san diego. mal schauen. alle sagen, dass es eine sehr schoene stadt ist. dann werd ich das mal unter die lupe nehmen.

soweit dann mal an dieser stelle von mir. ich hoffe ihr hattet genug geduld um auf mich und den beitrag zu warten.

viele gruesse, euer sven….

PS@sina: ich liebe dich ueber alles! danke fuer deine unterstuetzung!!!!

PS(Bilder):
1. er flieger mit dem es ueber den teich ging
2. ueber nordkanada
3. santa monica pier

20130203-090010.jpg

20130203-091352.jpg

20130203-091447.jpg