ende der pause und start teil zwei

hallo mein schatz, hallo freunde,

sina, ich liebe dich ueber alles!!!! vielen dank fuer deine unterstuetzung und deine kraft. ich werde alles daran setzen, dass ich wieder heil zurueckkomme und dich in meine arme nehmen kann.

fuer einige von euch war es ja eine ueberraschung, dass ich wieder in deutschland war. dies hatte mehrere gruende. zum einen, weil mein round-the-world-ticket in london startet und ich dadurch mit sina gemeinsam den langen flug von new york antreten konnte. und der wichtigste grund war unser einjaehriges jubilaeum. schatz, ich danke dir fuer diese wunderschoene zeit. auf das es noch unendlich mehr davon gibt!

so. da ist er, der tag an dem meine weltreise jetzt endgueltig startet. lange daraufhin gearbeitet und geplant und ueberlegt. nun gut. wer mich kennt, der weiss vielleicht, das ich leicht chaotisch sehr wenig geplant habe. aber die meilensteine waren die auszeit bei meinem arbeitgeber, die atlantikueberquerung und das round-the-world-ticket.
angefangen bei meinem arbeitgeber. dieser hat eigentlich meine weltreise um 1,5jahre nach hinten verschoben. eigentlich wollte ich es ja in der zweiten haelfte 2011 machen, aber der neue job in koeln hat es verschoben. hat aber auch sein gutes. weiterhin gehalt und mehr zehr fuer chaotische planung.
dann die atlantikueberquerung. da hab ich mir so gedacht, wenn ich schon mal eine weltreise mache, dann waer es dann gar nicht so schlecht mit dem schiff ueber den atlantik zu fahren. damit war zumindestens die idee geboren. nach einiger suche bin ich dann auf die ARC gestossen. die Atlantic Rally for Cruisers findet jedes jahr statt und ist eigentlich fuer boote bis 60fuss. ja, es ist eine regatta. so ganz so klar war mir das damals auch nicht. nach ein wenig suche nach einer koje und nach einem besuch im maerz auf gran canaria hatte ich das glueck auf der Peter von Seestermühe mitfahren zu koennen. es hat komplett spass gemacht. aber das habt ihr ja gelesen bzw gesehen.
als letzte huerde war dann das rtw(round-the-world-ticket). da gibt es ja diverse anbieter. meistens sind es ja airline-vereinigungen. wie zum beispiel star alliance mit lufthansa. aber auch hier ists alles eine frage des preises. durch die beratung eines empfohlenen reisebuerokollegen bin ich dann auf The Great Escapade gestossen. damit bin ich dann jetzt auch unterwegs. denn inzwischen ist der erste flieger abgehoben. zwar mit etwas verspaetung, aber zum glueck hab ich ja doch etwas aufenthalt in london. danach geht es nach los angeles. nach deutscher zeit sollte ich dort morgen frueh so gegen 04:00 ankommen. mal schauen wo ich dann schlafen werde. denn hier kommt wieder der chaotische sven durch. zurueck zum rtw. die route koennt ihr grob auf der karte/route sehen. fuer euch zur veranschaulichung hab ich die seite angelegt. eine kleine erklaerung, was die farben der linien zu bedeuten haben, ist auch dabei. und der kleine schwarze punkt gibt an, wo sich mein handy jeweils zum letzten mal mit dem internet verbunden hat. also da seht ihr am schnellsten, wo ich mich gerade aufhalte.

wenn ich das hier hochlade bin ich dann auch schon in london gelandet. etwas aufenthalt nur zum umsteigen. fuer die stadt reicht es leider erst im mai.

viele gruesse, euer sven….

PS@sina: ICH LIEBE DICH UEBER ALLES!!!!

20130131-112217.jpg

20130131-112246.jpg